Datum:
05.09.19 - 06.09.19
Ort:
Köln

Veranstaltung

Die Konferenz ist für Führungskräfte und Entscheider im Bereich Psychiatrie konzipiert. Ziel ist es, alle an Planung, – bau und -organisation beteiligte Personen zusammen zu bringen, um qualifiziert über die Zukunft der Psychiatrie zu diskutieren. Angesprochen sind hier vor allem Planer, Architekten, Betreiber und natürlich Führungskräfte (Verwaltungsdirektion, Geschäftsführung, Ärztliche Leitung, Technische Leitung, Pflegedienstleitung).

Während einer Abendveranstaltung (für Teilnehmende kostenlos) und in den Pausen haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, die Themen weiter zu diskutieren und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Programm
09.00 - 09.15 Begrüssung durch Dr. Sylvia Blezinger

PLANUNG UND BAU

09.15 – 10.00

Bau von Psychiatrien

• Flexibilität im Bau
• Healing Environment
• Besonderheiten beim Bau von Psychiatrien
Prof. Dipl.-Ing. Arch. BDA Linus Hofrichter Inhaber, a|sh architekten, Ludwigshafen – DE

10.00– 10.30

Evidenzbasierte Planung

• Milieugestaltung
• Suizidprävention
• Umgang mit Akutsituationen
Dr.-Ing. Nadine Glasow Geschäftsführerin, universalRAUM GmbH, Institut für evidenzbasierte Architektur im Gesundheitswesen, Dresden – DE

10.30 – 11.00 Kaffeepause

DAS ZENTRUM FÜR SEELISCHE GESUNDHEIT NEUSS

11.00 – 12.00

Medizinische und betriebliche Anforderungen an die Psychiatrie der Zukunft

Prof. Dr. Dr. med. Ulrich Sprick Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Alexius-/Josef Krankenhaus, Neuss – DE

12.00 – 12.30

Besondere Anforderungen an die Innenarchitektur

• Anforderungen an Akustik und Schallschutz
• Anforderungen an die farbliche Gestaltung
• Signaletik
Dipl.-Des. (FH) Stefan Röhrig Innenarchitekt,a|sh architekten, Ludwigshafen – DE

12.30 - 14.00 Gemeinsames Mittagessen

BESICHTIGUNG ZENTRUM FÜR SEELISCHE GESUNDHEIT NEUSS

14.00 – 14.30 Transfer nach Neuss

14.30 – 15.00

Empfang im Zentrum für seelische Gesundheit mit Kaffee

15.00 – 16.30

Rundgang in Themengruppen

• Themengruppe 1 – Architektur

• Themengruppe 2 – Betrieb

16.30 – 17.00 Transfer nach Köln
Anschliessend Sektempfang über den Dächern von Köln
09.00 – 09.15 Begrüßung durch Dr. Sylvia Blezinger

WAS BRINGT DIE ZUKUNFT?

09.15 – 10.00

Psychiatriekonzepte der Zukunft

• Entwicklung von Psychiatrie und Psychosomatik
• Stationär – Ambulant – Versorgung daheim
• Suizidprävention
Prof. Undine Lang Direktorin, Universitäre Psychiatrische Kliniken (UPK) Basel – CH

10.00 – 10.30

Healing Environment in der Psychiatrie

• Farben, Formen, Töne, Material
• Erfahrungen mit dem Heilungsprozess
Jeanet Herbst Healing Environment Art Concept, Düsseldorf – DE

10.30 - 11.00 Kaffeepause

DAS ZENTRUM FÜR NEUROLOGIE, PSYCHIATRIE UND PSYCHOSOMATIK (NPP) DER UNIVERSITÄT BONN

11.00 – 11.30

Zukünftige Prozesse in der Psychiatrie

• Was hat sich bewährt?
• Was brauchen die PatientInnen?
Dr. Birgitta Sträter Oberärztin, Universitätsklinikum Bonn – DE

11.30 – 12.00

NPP – ein integratives Konzept

• Strukturelle und räumliche Integration
• Lessons learned
Dipl.-Ing. Michael Körber Geschäftsbereichsleiter Baumanagement, Ärztliche Direktion, Universitätsklinikum Bonn – DE

12.00 – 12.30

Überlegungen hinter der Ausführung

Christoph Gatermann HDR GmbH, Düsseldorf – DE

12.30 - 14.00 Gemeinsames Mittagessen

BESICHTIGUNG ZENTRUM FÜR NEUROLOGIE, PSYCHIATRIE UND PSYCHOSOMATIK (NPP) DER UNIVERSITÄT BONN

14.00 - 14.30 Transfer nach Bonn

14.30 – 15.00

Emfang im NPP mit Kaffee

15.00 – 16.30

Rundgang in Themengruppen

• Themengruppe 1 – Architektur

• Themengruppe 2 – Betrieb

ca. 17.00 Ende der Konferenz in Bonn
Teilnehmerkreis

Mit der Konferenz soll der Erfahrungsaustausch zwischen den verschiedenen Bereichen gefördert werden. Eine heterogene Zusammensetzung des Teilnehmerkreises ist daher beabsichtigt:

  • Politische Entscheider
  • CEO | Vorsitzende der Geschäftsleitung
  • Betreiber
  • Geschäftsführer
  • Ärzte
  • Architekten
  • Planer
  • Berater im Gesundheitswesen
Teilnahmegebühr

1 Tag – 695 EUR (zzgl. MwSt.)
2 Tage – 1´320 EUR (zzgl. MwSt.)

In dieser Gebühr enthalten sind Mittagessen, Pausenerfrischungen, Apéro, sowie die Dokumentation in elektronischer Form.

Sonderkonditionen

Frühbucher

(Anmeldungen, die bis zum 19. Juli 2019 bei uns eintreffen):
1 Tag – 660 EUR (zzgl. MwSt.)
2 Tage – 1´255 EUR (zzgl. MwSt.)

Mitarbeitende von Psychiatrien

1 Tag – 625 EUR (zzgl. MwSt.)
2 Tage – 895 EUR (zzgl. MwSt.)

Gruppen

Für eine 2. Person aus dem gleichen Unternehmen (gleiche Rechnungsadresse!) reduziert sich die Gebühr um 10 %, für die 3. Person um 20 %. Weitere Rabatte erhalten Sie auf Anfrage.

Stornierung

Storno ist bis 4 Wochen vor Konferenzbeginn kostenlos möglich. Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 50 % der Teilnahmegebühr und bei kurzfristigeren Absagen die gesamte Gebühr in Rechnung gestellt. Sie können jederzeit einen Ersatzteilnehmer stellen. Dadurch entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Networking

In Anschluss an den ersten Tag der Konferenz laden wir Sie zu einem Networking Empfang ein. Eine gute Gelegenheit um in angenehmer Atmosphäre mit den ReferentInnen und KollegInnen über die Themen des Tages zu sprechen und neue Kontakte zu knüpfen.

Anmeldung

Sie können sich per Mail, über unsere Webseite oder telefonisch anmelden.

BLEZINGER Healthcare
Eichenweg 5d
CH-6353 Weggis
T +41 (0)41 514 02 00
academy@blezinger.ch


Anmeldung für den 5.9.2019 (Donnerstag)Anmeldung für den 6.9.2019 (Freitag)


FrauHerrDivers

Dokumentation

Sie können nicht teilnehmen?

Die Dokumentation der Veranstaltung können Sie per Mail oder telefonisch bestellen (180 EUR, zzgl. MwSt). Sie erhalten dann von uns den Downloadlink und Passwort. Da unsere Dokumentationen für jede Veranstaltung aktuell erstellt wird, können wir sie erst im Anschluss an die Veranstaltung zur Verfügung stellen.

BLEZINGER Healthcare
Eichenweg 5d
CH-6353 Weggis
+41 (0)41 514 02 00
academy@blezinger.ch

Partner und Sponsoren

Die Zusammenstellung des Konferenzprogramms erfolgt strikt unabhängig von Sponsoren. Allerdings ermöglichen es uns die Sponsoren, die Konferenz und das Abendprogramm in einem angemessenen Rahmen durchzuführen und so das “Networking” in angenehmster Umgebung anzuregen. Dafür danken wir ihnen an dieser Stelle.